• t6 in digigitaldruckfolie verpackt

Car Wrapping

Ein anderes Wort für Fahrzeugfolierung oder Vollfolierung von Fahrzeugen. Es fing irgendwann Ende der 90ziger Jahre an, das Taxen mit Folien im berühmten Beige Ton beklebt wurden. In den Anfängen wurden Folien ohne Luftkanalkleber verwendet, ob Avery 900 Serie oder 3M die 100 Serie, alles gegossene Folien. Heute ist es deutlich einfacher ein Fahrzeug zu wrappen. Man sollte die Arbeit aber nicht unterschätzen, allein das Reinigen des Fahrzeug nimmt schon mehre Stunden in Anspruch.

Mehr…

Dann müssen natürlich alle Teile demontiert werden, welche nicht beklebt werden sollen. Wenn alles demontiert ist, wird die Folie getempert, das heißt die Folie wird auf über 90 Grad temperiert, damit die Folie auch an den Stellen bleibt wo sie verklebt wurde.

Lassen Sie gern von uns beraten, wir erklären Ihnen gern die Vor- und Nachteile.

Weniger…

Luftkanalfolie

In unser saubern Werkstatt, die zweimal die Woche von unserem Makita Saugroboter gesaugt wird, kommt doch immer wieder die Frage auf: "Was ist denn mit etwaigen Staubeinschlüssen?".  Sicher gibt es vereinzelt Staubeinschlüsse,

Mehr…

aber wir übergeben Ihr Fahrzeug nur, wenn es unseren eigenen hohen Ansprüchen entspricht. Jeden Arbeitsschritt besprechen wir vor Projektbeginn mit Ihnen, damit es am Ende keine Mißverständnisse gibt. Über die Haltbarkeit der Car Wrapping Folie sprechen wir immer persönlich mit unseren Kunden, da das Fahrzeug mehrere Autoteile hat, welche der Sonneneinstrahlung besonders ausgesetzt sind.

Einpacken in Folie läßt sich fast alles ob Spiegel, Stoßstangen, Embleme und Felgen.

Weniger…

Teilfolierung

Sollten Sie sich zu einer Teilfolierung entscheiden, stellen wir es Ihnen gern mit einer Fotomontage dar. Immer natürlich bei einer Tasse Kaffee oder Softdrink.

Spiegel Wrapping

Bei uns werden fast alle Spiegel in einem Stück Folie eingepackt. Sollte es einmal nicht der Fall sein, sprechen wir das vorher an. Das Folien Fischer Team berät Sie vorher ausgiebig.

Vorteile und Nachteile

Vorteile von Autofolie

Der größte Vorteil bei der Autofolie ist der Preis im Vergleich zu einer Lackierung. Darüber hinaus schützt eine Autofolie aber auch den Originallack des Fahrzeuges vor und Fingernägeln, was wiederum den Wiederverkaufswert Ihres Fahrzeuges steigen lässt. Auch die Arbeitszeit bei der Folierung ist wesentlich geringer als beim Lackieren. Ein Profi benötigt etwa 16 -  22 Arbeitsstunden für eine komplette Folierung – das sind wesentlich weniger Arbeitsstunden als bei einer professionellen Lackierung. Da Sie die Folie jederzeit wieder entfernen können, ist eine Folierung übrigens auch optimal für Leasingfahrzeuge geeignet. Auch für die gezielte Werbeanbringung ist die Autofolierung ideal geeignet.

Nachteile von Autofolien

Wie fast alles im Leben, bringt natürlich auch die Autofolie ihre Nachteile mit sich. So ist die Haltbarkeit zum Beispiel begrenzt. Bereits nach 3-4 Jahren kann die Folie anfangen, sich an einigen Stellen zu verfärben. Durch Witterungseinflüsse sowie die Einwirkung von Sand oder Salz kann die Folie dann je nach Nutzung auch schon stark beansprucht aussehen. Viele Hersteller geben zwar eine Garantie von zwölf Jahren auf ihre Folie, welche aber in den meisten Fällen Schäden durch Steinschläge oder durch die Waschanlage ausschließt. Des Weiteren funktioniert das Folieren nur an gut erreichbaren Stellen. Türinnenrahmen sowie andere, verdeckte Stellen werden also nicht mit foliert. Besitzer, die ein dunkles Auto folieren möchten, haben demnach Glück, da die dunkle Grundfarbe nicht so durchsticht und dadurch das Gesamtbild nicht stört. Hat Ihr Auto jedoch eine auffälligere Grundfarbe, müssen Sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass diese durch Spaltmaße oder geöffnete Türen möglicherweise etwa durchschimmern wird, was optisch natürlich störend wirken kann.

Was sollte bei Autofolien noch beachtet werden?

Autofolie sollte am besten nur vom Profi angebracht werden, da die Anbringung einiges an Erfahrung abverlangt. So ist es zum Beispiel ganz wichtig, dass das Fahrzeug sauber, trocken und fettfrei ist. Außerdem kann es bei laienhafter Ausführung vorkommen, dass bei der Anbringung der originale Fahrzeuglack mit einem Cuttermesser beschädigt wird. Nicht sachgemäß angebrachte Autofolie neigt zudem oft noch deutlich schneller dazu, sich an Ecken und Kanten zu lösen. Hier sollte also nicht am falschen Ende gespart und die Arbeit daher lieber dem Fachmann überlassen werden. Dieser weiß auch am besten, welche Autofolie robust ist und den Witterungsverhältnissen möglichst lange standhalten kann. Waschanlagen sollten mit folierten Autos zudem vermieden werden, da die Folie durch die Bürsten stark beschädigt werden kann. Generell sollte ein foliertes Auto nur mit der Hand und möglichst sanften Reinigungsmitteln gesäubert werden.

Fazit zum Thema Autofolie

Wünschen Sie sich an Ihrem Fahrzeug eine farbliche Veränderung und haben kein Problem damit, wenn diese nur zeitlich begrenzt ist, da Sie beispielsweise ohnehin im Besitz eines Leasingfahrzeugs sind, dann ist eine Fahrzeugfolierung optimal für Sie. Natürlich eignet sich auch dann eine Folierung, wenn Sie einfach nur den Originallack von Ihrem Auto schützen möchten. Wichtig ist jedoch, diese Folierung nur vom Profi durchführen zu lassen. Übrigens: Weitere Informationen zum Thema „Leasingauto folieren“ haben wir auch in einem eigenen Beitrag für Sie zusammengestellt.

Anschrift

FOLIEN FISCHER UG (haftungsbeschränkt)
Lehfeld 5
21029 Hamburg

Tel. 040 - 727 304 88
eMail: info@folien-fischer.de

 

 

Öffnungszeiten

Montag 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr - 14:30 Uhr